Siedlungsentwicklung / MD-Gelände

Menschen und Naturraum Heimat geben

Wir treten u.a. ein für:

  • Die soziale und kommunale Infrastruktur muss zuerst in angemessener Weise entwickelt sein, bevor dann nach Gemeinwohl-orientierten, nachhaltigen und energieeffizienten Kriterien neu gebaut werden kann.
  • Die Folgen von Nachverdichtung dürfen nicht zu Lasten des öffentlichen Raums gehen.
  • Sozialer Wohnungsbau in Stadt und Land muss forciert werden.
  • Naturräume müssen erhalten und Freiräume gesichert werden.
  • Lebendige Ortskerne brauchen Verkehrsberuhigung sowie Rad- und Fußverkehr.
  • Modernisierung und „Repowering“ von Leerständen und Gewerbeobjekten im Bestand

Die neuesten Blog-Artikel zum Thema Siedlungsentwicklung / MD-Gelände

Bündnis im Bauausschuss: Neubau Landratsamt – Return to Fantasy

Mit einem Mobilitätsgutachten soll gerechtfertigt werden, dass beim Neubau des Landratsamtes auf 25% der Stellplätze verzichtet werden kann. In der Sitzung arbeitete Kai Kühnel für das Bündnis für Dachau richtige und falsche Annahmen im Gutachten heraus, so heißt es darin richtig: Die im MIV-Konzept (des Landkreises) dargestellten Maßnahmen reichen letztlich nicht aus, das regionale Straßennetz

Weiterlesen

Bündnis im Bauausschuss: früher Expertenrat statt unverbindlicher Gestaltungsbeirat auf dem MD-Gelände.

Einstimmig folgte der Bauausschuss dem Verwaltungsvorschlag die bauliche Qualität über Realisierungswettbewerbe zu steuern. Im Vorfeld der Wettbewerbe soll ein Expertenrat ein grundlegendes Gestaltungsregularium erarbeiten. Die Ergebnisse sollen in die Wettbewerbsauslobungen und Bebauungspläne einfließen.Ein Gestaltungsbeirat wie 2016 auf Antrag der ÜB im Bauausschuss beschlossen funktioniert rein technisch nicht, weil die bayerische Architektenkammer selbst vorgibt, dass Wettbewerbsergebnisse

Weiterlesen

Bündnis im Bauausschuss: Keine Extrawurst für den Neubau Landratsamt

Der Bauausschuss folgte dem Vorschlag von Stadtrat Kühnel mit 11:4 Stimmen anstatt erstmalig das verkürzte Ersatzverfahren doch das ganz normale Verfahren mit frühzeitiger Unterrichtung und Erörterung für die Öffentlichkeit im Sinne des § 3 Absatz 1 BauGB durchzuführen. Weiterhin wurde beschlossen, dass das Mobilitätskonzept nicht nur einer Öffentlichkeit, die bisher auf die direkten Anwohnern beschränkt

Weiterlesen

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.


Ansprechpartner

Michael Eisenmann – Stadtrat
Mail: m.eisenmann@buendnis-fuer-dachau.de