Siedlungsentwicklung / MD-Gelände

Menschen und Naturraum Heimat geben

Wir treten u.a. ein für:

  • Die soziale und kommunale Infrastruktur muss zuerst in angemessener Weise entwickelt sein, bevor dann nach Gemeinwohl-orientierten, nachhaltigen und energieeffizienten Kriterien neu gebaut werden kann.
  • Die Folgen von Nachverdichtung dürfen nicht zu Lasten des öffentlichen Raums gehen.
  • Sozialer Wohnungsbau in Stadt und Land muss forciert werden.
  • Naturräume müssen erhalten und Freiräume gesichert werden.
  • Lebendige Ortskerne brauchen Verkehrsberuhigung sowie Rad- und Fußverkehr.
  • Modernisierung und „Repowering“ von Leerständen und Gewerbeobjekten im Bestand

Die neuesten Blog-Artikel zum Thema Siedlungsentwicklung / MD-Gelände

Bündnis für Dachau – Eine Baumschutzverordnung für Dachau

Die Stadt Dachau ist eine grüne Stadt. Allerdings haben die Sommer 2018, 2019 und auch 2020 sehr deutlich gezeigt, dass auch eine so grüne Stadt wie Dachau verstärkte Anstrengungen zur Anpassung an den Klimawandel unternehmen muss. Gerade ältere Bäume tragen maßgebend zur Verbesserung des Mikroklimas bei. Die massiven Nachverdichtungstendenzen im Stadtgebiet gefährden diesen Bestand zunehmend.

Weiterlesen

Ferienausschuss: bei heftigem Sparwillen Millionenausgaben beschlossen

In einer Sitzung mit 48 Tagesordnungspunkten hat der Ferienausschuss sich mit einer Vielzahl von Themen auseinandergesetzt. Alle Beschlüsse vielen mit großer Mehrheit. (Anmerkung: Der Ferienausschuss ersetzt während der Corona-Krise fast alle anderen Ausschüsse bis Mitte März. Dann tagen die Ausschüsse hoffentlich wieder ganz normal.) Volksfest: Bis Ende April muss entschieden sein ob das Volksfest in

Weiterlesen

FW Antrag zu Tiny-Häusern nicht durchdacht

Tiny-Häuser erscheinen auf dem ersten Blick charmant und werden gerade ziemlich gehyped. Nachvollziehbar, dass die FWDs da aufspringen. Allerdings ist der Antrag wenig durchdacht und hält einer Prüfung nicht stand. Selbstverständlich kann in Bayern und in Deutschland jeder Grundstücksbesitzer sein Grundstück so unwirtschaftlich wie nur möglich bebauen. Die Frage ist nur wie sinnvoll das ist.

Weiterlesen

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.


Ansprechpartner

Michael Eisenmann – Stadtrat
Mail: m.eisenmann@buendnis-fuer-dachau.de